Pressroste

Neben der Verwendung im Industrie- und Bausektor werden Lichtgitter Pressroste zunehmend auch im architektonischen Bereich eingesetzt. Pressroste werden aus den Materialien Stahl, Edelstahl und Aluminium hergestellt. Auf unseren flexiblen Produktionsanlagen können wir die  unterschiedlichsten Pressrosttypen herstellen.


zur Produktübersicht

Merkmale

  • Gute Licht- und Luftdurchlässigkeit
  • Unzählige Einsatzmöglichkeiten
  • Hohe Tragfähigkeit bei geringem Eigengewicht
  • mehr als 3.500 unterschiedliche Pressrostvarianten
  • unterschiedlichste Materialien möglich
  • Eigenschaften
    • Konstruktion
      In speziell geschlitzte Tragstäbe werden mit hohem Pressdruck ungeschwächte Querstäbe eingepresst. Der hohe Druck und die Schlitzausbildung der Tragstäbe garantieren eine feste Verbindung, sodass ein verwindungssteifes Gefüge des Lichtgitter-Pressrostes entsteht.

      Fertigungsgrößen
      Pressroste werden in allen vom Markt gewünschten Bauhöhen und Stärken gefertigt. In Querstabrichtung sollte standardmäßig ein Fertigungsmaß von 1600 mm nicht überschritten werden. In Ausnahmefällen ist bei manchen Gitterrosttypen auch ein größeres Querstabmaß möglich.

      Randeinfassung
      Pressroste mit Tragstäben bis 50 x 3 mm werden standardmäßig mit einem speziell geformten Sickenband oder einem Flachmaterial eingefasst. Solche Roste können auch mit einem T-Profil eingfasst werden. Pressroste mit Tragstäben größer 50 x 4 mm werden standardmäßig mit Flachmaterial eingefasst.


  • Ausführungen/Typen
    • Standardroste
    • Pressroste sind sehr gut geeignet für Bühnen, Podeste und Laufstege in Anlagen aller Art. Sie zeichnen sich durch  hohe Tragfähigkeit und sehr gute Lastverteilung aus. Darüber hinaus werden gerade Pressroste im architektonischen Bereich und dort, wo eine anspruchsvolle Ästhetik im Vordergrund steht, eingesetzt. Die Fertigungsmethodik stellt sicher, dass bei gleich großen Einzelabmessungen auch gleich große Endmaschen entstehen. In der Folge fluchten Trag- und Querstäbe zu benachbarten Gitterrosten, was ein sehr homogenes Bild ergibt.  

    • Schwerlastroste
    • Pressroste sind auch als Schwerlastroste sehr gut geeignet. Je nach statischer oder dynamischer Belastung können in Abhängigkeit von der lichten Stützweite für viele Anwendungsfälle Schwerlastroste hergestellt werden. In der Regel sind für solche Belastungen Einzellasten nach EN 1991 / DIN 1055-3 oder DIN 1072 (bereits zurückgezogen) anzusetzen. Nähere Informationen zu den Standard-Lastfällen und zur Dimensionierung eines passenden Schwerlastrostes können Sie auch nachfolgendem Download entnehmen. Wir empfehlen, Sonder-Lastfälle von unserern erfahrenen und mit dem Produkt vertrauten Statikern berechnen zu lassen.  

      Weitere Informationen zu Schwerlastrosten (PDF)

    • Rutschhemmende Gitterroste
    • Pressroste in rutschhemmender Ausführung werden in Bereichen eingesetzt, in denen mit erhöhter Rutschgefahr zu rechnen ist. Um dieser Gefahr zu entgegnen, werden alle Trag- und/oder Querstäbe an der Oberseite in einem speziellen Verfahren gestanzt. Durch verschiedenste Ausprägungsmöglichkeiten und Kombinationen werden selbst  Bewertungsgruppen bis R13 nach BGR 181 erreicht, die durch die Baumusterprüfungen für unterschiedlichste Rosttypen bestätigt wurden. Rutschhemmende Roste werden mit einem "X" vor der Typenbezeichnung gekennzeichnet.

       

      Auszug aus dem Merkblatt BGR 181

      Lichtgitter - Pressroste Bewertungsgruppen

    • Engmaschige Gitterroste
    • Engmaschige Pressroste bieten sich als Bodenbelag z.B. vor Türeingängen, in Fußgängerzonen oder in öffentlichen Bereichen an. Da in diesen Bereichen auch Personen mit handelsüblichen und modischen Schuhen zu erwarten sind, kann ein sicheres Begehen nur mit einem engmaschigen Gitterrost gewährleistet werden.

       Im Merkblatt für Metallroste (BGI 588-1) heißt es hierzu:

      In öffentlichen Bereichen muss die Maschenweite klein gehalten werden. In solchen Bereichen sind Gitterroste zu bevorzugen, deren lichte Weite in einer Richtung 10 mm nicht überschreitet.

      Zu beachten ist, dass bei der Verlegung im Außenbereich die engmaschigen Roste rutschhemmend ausgeführt sein sollten. Im Außenbereich muss mindestens die Bewertungsgruppe R10 nach BGR 181 erfüllt sein. Diese Bewertungsgruppe ist ohne zusätzliche Profilierung der Querstäbe nicht zu erreichen.

    • Stufen
    • Treppenstufen aus Pressrosten werden nach DIN 24531-1 oder in Anlehnung an diese Norm gefertigt. Sie bestehen aus einer speziell geformten und gelochten Antrittskante, einer Trittfläche aus Pressrosten und gelochten Seitenplatten. Alle Treppenstufen werden in Spezialvorrichtungen im MAG-Verfahren an modernsten Schweißrobotern verschweißt. Dieses Fertigungsverfahren gewährleistet eine passgenaue Maßhaltigkeit der Stufen. 

      Zur leichteren Montage und zum Toleranzausgleich werden die Seitenplatten stets mit einer Bohrung und einem Langloch versehen. 

      Gelochte Antrittskanten erhöhen die Tragfähigkeit der Treppenstufen und tragen wesentlich zum sicheren Begehen einer Treppenanlage bei.

  • Spezialausführungen
    • Steg-Roste
    • Yachthäfen, Marinas, Sportbootanlagen oder Ruder-und Kanusteganlagen...  Steg-Roste sind für derartige Anlagen der optimale Bodenbelag und werten durch die einzigartige Optik jedes Bauvorhaben gleichzeitig auf. Anstelle der Querstäbe werden arrondierte Winkel 20 x 10 x 2 mm in die Tragstäbe eingepresst, sodass ein problemloses Begehen selbst ohne Schuhwerk möglich ist. 

       

    • Regalroste
    • Selbstverständlich können wir Ihnen auch unsere bewährten Pressroste in nahezu jeder für den Regalbereich geforderten Ausführung anbieten. Gerade im Regalbereich bieten Pressroste für jede Einbausituation die richtige Antwort - egal ob Standardgitterroste, Gitterroste mit Aufstelzungen zur Arretierung, Ausklinkungen im Auflagebereich oder mit Einhängewinkeln, die Vorteile von Gitterrosten sind unschlagbar.

      Der große freie Querschnitt erzielt eine hervorragende Sprinklertauglichkeit , was bei der Konzipierung eines Löschsystems zu einer deutlichen Reduzierung der Baukosten führt. Darüber hinaus ist bei der Verwendung von Stahl nur eine sehr geringe oder keine Brandlast zu erwarten.

       

        a) mit Einhängewinkel

       b) mit Aufstelzung

       c) mit Ausklinkung

       d) mit Aufstelzung und Ausklinkung

           

        

    • Vollroste
    • Als dekorative oder funktionelle Gestaltungselemente z.B. als Deckenraster, Geländerfüllung, Sonnenschutz bieten sich besonders sogenannte Vollroste an, d.h. Pressroste, bei denen alle Tragstäbe und Querstäbe die gleiche Höhe aufweisen. Vollroste werden in der Regel in einer Materialdicke von 2 mm und 3 mm bis zu einer max. Bauhöhe von 100 mm mit unterschiedlichen Maschenteilungen hergestellt.

       

    • Sonnenschutzroste
    • Lichtgitter Sonnenschutzroste bilden ein modernes und vielseitiges Konstruktionselement. Die Wirkung des Sonnenschutzes ist dabei abhängig von der Höhe der parallel mit dem Gebäude verlaufenden Tragstäbe und deren Abstände untereinander. Dieses Verhältnis zwischen Maschenweite und Tragstabhöhe gibt Auskunft über den Sonnenschutz des Gitterrostes. Besonders gute Schutzwirkungen werden erzielt, wenn gegenüber einer gedachten horizontalen Linie ein Winkel von ca. 60° erreicht wird. Für eine ausreichende Tragfähigkeit sind je nach Gitterrostdimensionierung und Belastung konstruktiv Kragarme erforderlich.

  • Lagerinfo
    • Lichtgitter Pressroste sind als Normroste, Normstufen und Platten ab Lager lieferbar, sodass Sie individuell, schnell und flexibel auf Lieferengpässe reagieren können. Wir bieten Ihnen aus unserem umfrangreichen Lager alle gängigen Typen und Ausführungen in bewährter Lichtgitter-Qualität.


      Geliefert in 2-3 Arbeitstagen


  • Befestigungsmaterial
    • Befestigungsmaterial B633K
    • (Passend für Tragstabteilung 33 mm und gleichen oder größeren Querstabteilungen)

      Bestehend aus:

      • Klammeroberteil
      • Schraube, Mutter und Kunststoffsicherungsring


      Schraubenlänge mindestens Rosthöhe plus 50 mm.
      Dieses Befestigungsmaterial verhindert auch bei Lösen der Verschraubung ein Abrutschen
      des Gitterrostes von der Unterkonstruktion und kann von oben montiert werden.

    • Setzbolzen Befestigungsmaterial B 433T
    • Bestehend aus:

      • Telleroberteil mit fest verbundener Gewindehülse aus Messing oder Aluminium
      • Setzbolzen. 

      Diese Befestigungseinheit ist auch komplett in Edelstahl lieferbar.

      Dieses Befestigungsmaterial verhindert auch bei Lösen der Verschraubung ein Abrutschen des Gitterrostes von der Unterkonstruktion und kann von oben montiert werden. Diese Befestigung paßt bei Maschenteilungen von ca. 25 bis 40 mm. 

    • Schweißbolzen Befestigungsmaterial B533K
    • Bestehend aus:

      • Klammeroberteil tiefgezogen (auf Wunsch auch mit tiefgezogenem Teller)
      • Schweißbolzen verzinkt einschließlich Keramikring
      • Mutter und Kunststoffsicherungsring.

      Dieses Befestigungsmaterial verhindert auch bei Lösen der Verschraubung ein Abrutschen des Gitterrostes von der Unterkonstruktion und kann von oben montiert werden.

      Diese Befestigung passt bei Maschenteilungen von ca. 25 bis 40 mm.

    • Klammeroberteil XOK133
    • Bestehend aus:

      • Klammeroberteil XOK 133 als Einzelteil für eine Direktmontage

      Als Verbindungselement sind bauseits metrische oder selbstschneidende Schrauben zu verwenden

    • Befestigung mit Lochplatten B270
    • Bestehend aus:

      • eingeschweißter Lochplatte

      Verschraubung bauseits

      Dieses Befestigungsmaterial eignet sich besonders für befahrbare Gitterroste.

    • Standard Befestigungsmaterial B133T und B133K
    • Bestehend aus:

      • Klammeroberteil bzw. Telleroberteil
      • Klemmunterteil
      • Schraube, Mutter und Kunststoffsicherungsring

      Diese Befestigung ist auch in Edelstahl lieferbar; Bestell-Nr. B 132 K. Schraubenlänge mindestens Rosthöhe plus 30 mm.

      Dieses Befestigungsmaterial kann ab einer Maschenteilung von 33 mm von oben montiert werden und ist - auf Wunsch - mit erhöhtem Bart lieferbar. Nach den Vorschriften der BG nur dann zulässig, wenn zusätzlich eine bauseitige Verschiebesicherung vorhanden ist.

    • Hakenschrauben Befestigungsmaterial B733T und B733K
    • Bestehend aus:

      • Klammeroberteil bzw. Telleroberteil
      • Hakenschraube, der Unterkonstruktion angepasst
      • Schraube M 8 x 90, Mutter und Kunststoffsicherungsring

      Das Profil der Unterkonstruktion muss angegeben werden. Dieses Befestigungsmaterial kann von oben montiert werden.

    • Hakenschrauben Befestigungsmaterial B833T und B833K
    • Bestehend aus:

      • Klammeroberteil bzw. Telleroberteil
      • Hakenschraube, der Unterkonstruktion angepasst
      • Schraube M 8 x 90, Mutter und Kunststoffsicherungsring

      Das Profil der Unterkonstruktion muss angegeben werden. Dieses Befestigungsmaterial kann von oben montiert werden.

    • Doppelklemmen Befestigungsmaterial B933T und B933K
    • Bestehend aus:

      • Klammeroberteil bzw. Telleroberteil
      • Klemmunterteil - Schraube, Mutter und Kunststoffsicherungsring

      Schraubenlänge mindestens Rosthöhe plus 30 mm. Die Doppelklemmenbefestigung verbindet nebeneinanderliegende Gitterroste an Stellen, die zu größeren Durchbiegungen neigen. Sie verhindert das Entstehen von Stolperkanten.

    • Kunststoffsicherungsring
    • führt zu einer Verbesserung der Sicherung.

    • Sicherungshaken / Befestigungsmaterial B11
    • Bestehend aus:

      • Sicherungshaken mit Gewindeende aus Edelstahl
      • Mutter aus Edelstahl
      • Schraubanker einschließlich Kunststoffdübel
    • Sicherungskette / Befestigungsmaterial B12
    • Befestigung B 12.1

      Bestehend aus:

      • Sicherungskette, 500 bis 1000 mm lang
      • Schraubanker einschließlich Kunststoffdübel

      Befestigung B 12.2

      Entgegen der zeichnerischen Darstellung liefern wir auch eine Befestigungseinheit zum nachträglichen Anbringen. Je Befestigungssatz bestehend aus:

      • 2 Bügel aus Flachmaterial, die über den Tragstab gelegt werden
      • 2 Ketten ca. 700 mm lang - 2 Schraubanker
    • Steckschlüsselverschluss / Befestigungsmaterial B13
    • Befestigung B 13.1

      mit Vierkant 7 Einschließlich gegenüberliegender Unterschieblaschen. Die Ausführung B 13.1 gibt es als Bedienungsmöglichkeit von oben und von unten. (Darstellung: von oben verschließbar)

      Befestigung B 13.2

      mit Vierkant 8 Einschließlich gegenüberliegender Unterschieblaschen (auch für Schwerlastroste) Diese Ausführung ist in Stahl verzinkt und in Edelstahl lieferbar.

      Befestigung B 13.3

      mit Vierkant 8 Zum nachträglichen Einbau am Gitterrost verschraubbar. Passend für Gitterroste mit einer Maschenteilung von 33,33 mm und Rosthöhe von 25, 30 und 40 mm.

    • Spezialsteckschlüssel B14
    • Befestigung B 14.1

      Mit Innenvierkant für Steckschlüsselverschluss Nr. 13.1 mit Vierkant 7.

      Befestigung B 14.2

      Mit Innenvierkant für Steckschlüsselverschluss Nr. 13.2 und 13.3 mit Vierkant 8.

    • Scharnier B15
    • Bestehend aus:

      • 2 Scharnierbänder und 1 Scharnierbolzen
      • U-Scheiben
      • 2 Splinten

      Schwere Scharnierausführungen für befahrbare Gitterroste auf Anfrage. Die Scharniere werden bei einem Öffnungswinkel von ca. 90° bündig mit der Oberkante des Gitterrostes verschweißt. Größere Öffnungswinkel können zu einem Überstand des Scharniers führen.

    • Befestigungsmaterial B 10
    • Pressroste mit Querstabteilung 11,11 mm

      Bestehend aus:

      • Klemmunterteil
      • Flachrundschraube und Mutter in verzinkter Ausführung.

      Schraubenlänge mindestens Rosthöhe plus 40 mm.
      Sonderlösungen für die Möglichkeit der Befestigung von oben auf Anfrage

Typen Tragstabhöhe Tragstabstärke Tragstababteilung Querstabteilung Werkstoff Oberfläche Gewicht